© Martin Votava

Wiener Wohnbauforschungstage

Wien setzt im Wohnbau international Maßstäbe. Seit 2005 hat die Wiener Fachcommunity ihren Jour-fixe.

Um Antworten auf aktuelle wohnungspolitische Herausforderungen zu finden, betreibt Wien ein intensives Wohnbauforschungsprogramm. Dessen Kommunikationsplattform sind die von Urban Innovation Vienna organisierten und moderierten Wohnbauforschungstage. 

 

Bei den jährlichen Veranstaltungen werden Projektergebnisse präsentiert und innerhalb der Wiener Wohnbau-Community diskutiert. Handelte es sich anfangs um kleine Fachworkshops, so sprengt der rege Zulauf von 250 TeilnehmerInnen und mehr inzwischen so manchen Veranstaltungsrahmen. Geblieben ist der Charakter eines konstruktiven Diskurses, verbunden mit informellem „Networking“.

 

Das Themenspektrum der Wohnbauforschungstage umfasste zuletzt u.a.:

  • Strategien für das Wohnen in der Metropolregion
  • Die Rolle des Wohnbaus bei der Entwicklung lebendiger Stadtquartiere
  • Leistbarkeit und soziale Nachhaltigkeit des geförderten Wohnbaus
  • Qualitätssicherung im Wohnungsbestand wie im Neubau
  • Wohnzufriedenheit und Sicherheitsempfinden
  • Quartiersmanagement, Dialog und Identitätsbildung
  • Energieeffizienz und technische Innovation
  • U.v.a.m.

 

Spezifische Themenstellungen der Wohnungspolitik und Wohnbauforschung werden zudem in eigenen Veranstaltungsformaten beleuchten, so etwa zuletzt Aspekte frauengerechter Planung im sozialen Wohnbau Wiens im Rahmen der Enquete Frauen.Wohnen.Wien.

 

Unterstützt wird der Austausch durch eine von Urban Innovation Vienna betreute Internetplattform, auf der die Ergebnisse sämtlicher Forschungsprojekte öffentlich zugänglich gemacht werden. Über neue Projektberichte sowie die Veranstaltungen der Wohnbauforschung informiert ein regelmäßig erscheinender Newsletter.

Auftraggeber

Stadt Wien, Wohnbauförderung – Referat Wohnbauforschung und internationale Beziehungen

Laufzeit

seit 2005