Post-Corona – Stadtentwicklung während und nach der Krise

Brain Brunch = G’scheit reden & gut essen mit Kurzinput und Diskussion

Der im März durch die Verbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 nahezu weltweit ausgerufene Lockdown stellt eine Zäsur einzigartiger Ausprägung dar. Wie sich der dadurch erzwungene Stillstand fast des gesamten wirtschaftlichen und sozialen Lebens auf die wirtschaftlichen Entwicklungspfade und den Wohlstand in Städten und Regionen auswirken wird, bleibt einstweilen noch eine offene Frage.

 

Für Städte und die Stadtentwicklung stellt sich neben einem Ad-hoc-Krisenmanagement jedenfalls die Frage nach mittel- und langfristigen Lehren und Schlussfolgerungen, die aus der aktuellen Krise gezogen werden können. Gefragt ist dabei nicht nur Krisenresistenz, also die rasche, möglichst schadlose Herstellung eines Urzustands, sondern Lern- und Anpassungsfähigkeit. Mit Kurzinput und Expert*innen-Diskussion.

 

Datum: 16.10.2020, 10.30–12.30 Uhr

 

Aufgrund der Wetterprognose wird der Brain Brunch digital abgehalten. Nach erfolgreicher Anmeldung an oberklammer@urbaninnovation.at erhalten Sie die Zugangsdaten.

 

Organisation: Urban Innovation Vienna in Kooperation mit urbanize!