© Martin Votava

Wiener Wohnbauforschungstag 2017

Wir wachsen über uns hinaus. Strategien für das Wohnen in der Metropolregion wurden am 30. November 2017 im Kuppelsaal der TU Wien diskutiert.

Nicht nur die Wiener Bevölkerung wächst, auch das Wiener Umland entwickelt sich seit Jahren dynamisch. Schon heute ist die Stadtregion Wien ein eng verflochtener Metropolraum, dessen administrative Grenzen im Alltag der Menschen eine immer geringere Rolle spielen. Die Nachfrage nach qualitätsvollem Wohnraum in gut angebundenen und infrastrukturell ausgestatteten Lagen steigt inner- wie außerhalb der Stadtgrenze und unterstreicht einmal mehr die Bedeutung einer engen Abstimmung und Zusammenarbeit innerhalb der Metropolregion. Der Wohnbauforschungstag 2017 am 30. November richtete daher das Augenmerk auf die Entwicklung gemeinsamer Lösungen über formale Verwaltungsgrenzen hinweg und thematisierte u.a. folgende Fragen:

 

  • Welche Veränderungen der Bevölkerungs-, Wirtschafts- und Versorgungsstrukturen bringt das dynamische Wachstum der Stadtregion mit sich?
  • Wie können die hohen Standards des sozialen Wohnbaus in der wachsenden Stadtregion abgesichert werden? 
  • Welchen Beitrag zur Leistbarkeit des Wohnens kann eine kompakte, flächensparende Siedlungsentwicklung leisten?
  • Welche neuen Handlungsspielräume können durch Kooperationen in der Stadtregion Wien erschlossen werden?

 

Die Regionaldirektorin des Verbands Region Stuttgart, Nicola Schelling, brachte in einem Gastvortrag Erfahrungen aus der Wohnungspolitik der Metropolregion Stuttgart ein.

 

Programm und Präsentationen