Transport Research Arena 2018

Europas größte Transportforschungskonferenz findet vom 16. bis 19. April in Wien statt. Urban Innovation Vienna unterstützt die Stadt Wien und lädt zu einer Diskussion zu autonomen Fahren.

Welche Bedeutung hat autonomes Fahren für die Zukunft von smarter Mobilität in Städten? Obwohl zahlreiche Innovationen auf dem Vormarsch sind, werden viele infrastrukturelle und organisatorische Herausforderungen bevorstehen, bis diese Art von Mobilität reibungslos in Städten funktioniert. Die Städte sollten auf wichtige, aber immer noch verborgene Aspekte achten: Welche Auswirkungen hat autonomes Fahren auf Urbanisierung, Dichte, Stadtplanung und Leistbarkeit? Wie kann man die DNA des privaten Autobesitzes in ein Verhalten kollektiv genutzter autonomer Autos umwandeln? Auf der von Urban Innovation Vienna ausgerichteten Session "Hidden Aspects of Autonomous Driving" wird die Rolle autonomer Mobilität in Städten mit einigen der innovativsten Vertreter der Branche diskutiert. Die Diskussion findet am 18. April von 12:00 bis 13:15 Uhr statt.

 

Auf der TRA 2018 (Transport Research Arena) werden etwa 3.000 Experten aus aller Welt erwartet, die die neuesten Entwicklungen in den Bereichen, Verkehr, Transport und Mobilität erörtern werden. Der Fokus wird auf Digitalisierung und Entkarbonisierung des Transportsektors liegen. Die wichtigsten Themen wie Umwelt und Energieeffizienz, Bahn- und Schiffsverkehr, alternative Antriebssysteme, intelligente urbane Mobilität und Logistik, Mobilität der Menschen (Systeme und Services) werden behandelt. Frachttransport und Logistik, Transportinfrastruktur, vernetzte und automatisierte Mobilität, digitale Technologien, sichere und widerstandsfähige Transportsysteme und die menschliche Dimension bei Transport, Sozioökonomie, Innovation und Politik werden auch vielfach im Programm vertreten sein.

 

Natürlich werden die 100 Sessions der TRA 2018 auch aktuelle Themen wie automatisiertes Fahren, Zero-Emission-Schiff- und Luftfahrt-Innovationen sowie intermodalen Austausch behandeln. Die Inhalte der TRA drehen sich um die wirklich "großen Trends" bei der Mobilität. Das Motto der TRA 2018 lautet: "Eine digitale Ära für Transport - Lösungen für Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt". Insgesamt sind mehr als 600 Vorträge und Poster-Präsentationen geplant. Mehrere Ausstellungsbereiche werden auf mehr als 7.000 Quadratmetern angeboten, und Interaktionsbereiche für Besucher werden erstmals mit der "Interaktiven Zone" eingerichtet, die Besucher dazu einlädt, aktiv die neuesten Forschungsergebnisse und Entwicklungen zu erleben. Detaillierte Informationen über die Smart City Wien und Mobilität bietet die Smart City Ausstellung im Mall-Bereich der Konferenz.

 

TRA 2018 wird unterstützt vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) zusammen mit dem AIT Austrian Institute of Technology und AustriaTech und mit der Förderung der Europäischen Kommission und den europäischen Technologieplattformen ERTRAC (European Road Transport Research Advisory Council), ERRAC (European Rail Research Advisory Council), WATERBORNE sowie CEDR (Conference of European Directors of Roads), ETRA (European Transport Research Alliance), ALICE (Alliance for Logistics Innovation through Collaboration), ECTP (European Construction Technology Platform) und ACARE (Advisory Council for Aviation Research and Innovation in Europe). Die Veranstaltung findet vom 16. bis 19. April 2018 in der Reed Messe Wien statt.

 

Weiter zum Programm bzw. zur Anmeldung.