© Urban Innovation Vienna

Energieagentur der Stadt

Zusätzliche Kapazität und Know-how für die Verfolgung der städtischen Energie- und Klimaschutzziele.

Nach dem Vorbild zahlreicher lokaler und regionaler Energieagenturen beschloss der Wiener Gemeinderat 2013 die Einrichtung eines unabhängigen Kompetenzzentrums für Energie. Dieses wurde in der TINA Vienna, heute Urban Innovation Vienna, angesiedelt und unterstützt die Stadt Wien bei der Erreichung ihrer ambitionierten Energie- und Klimaschutzziele. 

 

Gemäß Gemeinderatsbeschluss sind die Aufgaben des Energy Center:

 

  • Aufbereitung von Datengrundlagen zur Weiterentwicklung energiepolitischer Rahmenbedingungen in Wien.
  • Operative Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen des Städtischen Energieeffizienz-programms und des Aktionsplans für erneuerbare Energien für die Stadt Wien.
  • Begleitung und Betreuung von Pilotprojekten in Wien.
  • Bereitstellung einer Kooperations- und Kommunikationsplattform zur Vernetzung von Stakeholdern.
  • Sammlung von Best-Practice-Modellen im Energiebereich.
  • Erstellung energiewirtschaftlicher Studien und Beratung der Stadt in speziellen Energie-fragen.
  • Inhaltliche Begleitung der energierelevanten Smart City Aktivitäten Wiens.
  • Beteiligung, Koordination und Teilnahme an nationalen und internationalen Projekten.
  • Umsetzung von energiebezogenen bewusstseinsbildenden Maßnahmen.
  • Unterstützung beim Monitoring des Städtischen Energieeffizienzprogramms und des Aktionsplans für erneuerbare Energien.
  • Beobachtung europäischer und internationaler Entwicklungen im Energiebereich.
  • Beteiligung an und Mitwirkung bei energierelevanten Arbeitskreisen.

 

Im Vordergrund steht die Beratung und Unterstützung der Stadt Wien, ihrer Dienststellen und Unternehmungen. Das Energy Center setzt Impulse für innovative Pilotprojekte und vermittelt an den Schnittstellen zwischen Stadt, Wirtschaft und Wissenschaft. Dabei tritt das Energy Center nicht in Konkurrenz zu am Markt agierenden Dienstleistern auf.

 

Direkter städtischer Ansprechpartner ist die Magistratsabteilung für Energieplanung (MA 20). Die konkreten Aktivitäten werden in Jahresarbeitsprogrammen mit der MA 20 abgestimmt. Nationale und EU-Förderprogramme werden strategisch zur Ressourcen- und Kompetenzerweiterung genutzt, wie z.B. mit den Projekten EcoRegeneration (bmvit - Stadt der Zukunft), URBAN LEARNING (Horizon 2020 Energy) oder Smarter Together (Horizon 2020 Smart Cities and Communities). In Synergie mit dem Klimaschutzprogramm klimaaktiv erneuerbare wärme wird eine Plattform für den Fachdialog und informellen Austausch zu innovativen urbanen Energielösungen geboten.

 

Schwerpunktthemen im Rahmen dieses Gemeinderatsauftrags sind z.B. aktuell:

Auftraggeber

Stadt Wien, Abteilung für Energieplanung (MA 20)

Laufzeit

1/2016 – 12/2018