ESPON

Die Integrations- und Entwicklungsfähigkeit der Europäischen Union baut auf ein effektives Zusammenwirken von europäischen, staatlichen, regionalen und lokalen Politiken.

ESPON (European Territorial Observatory Network) analysiert fortwährend in Zusammenarbeit mit politisch Verantwortlichen sowie Forschungs- und Beratungseinrichtungen der Mitgliedstaaten die konkreten räumlichen Auswirkungen der verschiedenen Fachpolitiken.

 

Jährlich wird dafür von ESPON ein umfangreiches Programm an Forschungsarbeiten, Fachkonferenzen, und Beratungsunterlagen realisiert. Unter der neuen Direktorin Ilona Raugze wurde 2017 ein dreiköpfiges, internationales Beraterteam beauftragt, ESPON EGTC über drei Jahre hinweg bei der inhaltlich-strategischen Entwicklung und Beurteilung der Forschungsarbeiten, Arbeitsprogramme und Fachkonferenzen zu unterstützen. Eugen Antalovsky (Geschäftsführer von Urban Innovation Vienna) bildet gemeinsam mit Greg Clark (Direktor von The Business of Cities) und Maria Buhigas (Geschäftsführerin von Urban Facts) dieses Beratungsteam (Senior Scientific Quality Management).

 

www.espon.eu

Auftraggeber

ESPON EGTC

Laufzeit

2017-2019