Dialogreihe: Urban Transformations

mit Birgit Hebein/Maria Vassilakou

Städte sind kulturgeschichtlich Kristallisationskerne ökonomischen, politischen und gesellschaftlichen Wandels. Die sich laufend beschleunigenden technologischen Entwicklungen bilden sich in städtischen Gesellschaften, in Stadtökonomien, neuen Geschäftsmodellen und Berufsbildern und letztlich auch
in baulichen Strukturen ab. Stadtpolitik und Stadtverwaltung sind gezwungen rasch auf Veränderungen zu reagieren, um das Funktionieren des Mikrokosmos Stadt sicherzustellen, Strategien und Planungen, Infrastrukturen und Services anzupassen und dabei zentrale Grundwerte aufrechtzuerhalten. Die Dialogreihe „Urban Transformations“ erlaubt einen Blick auf die zentralen Entwicklungslinien der jüngeren Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Städte.


 
01 – Die offene Stadt mit Richard Sennett | 24.04.2019 

 
02 – Die kreative Klasse und die Krise der Stadt mit Richard Florida | 06.06.2019

 

03 – Die globale Klimakrise als soziale Frage mit Elisabeth Oberzaucher | 23.10.2019

 

04 – Aktivismus und Zivilgesellschaft in der Smart City – unbequem und unverzichtbar! mit Katharina Rogenhofer und Simon Güntner | 28.11.2019

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Sitzplätze ist jedoch eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden sie hier

 

 

Mitschnitte der Vorträge werden nach Veranstaltung hier zur Verfügung gestellt.


Veranstalter: Stadt Wien, Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung